Bruderschaft

Berichte, Bilder, Aktuelles

AktuellesTermineBerichteBilderArchiv

Verein

Infos rund um die Schützenbruderschaft Oeventrop

VorstandDownloadsVerwaltung

Internet

Die Bruderschaft in den sozialen Medien

Facebook

Schützenhalle

Alles rund um das "Schmuckstück unseres Dorfes"

VermietungLageplanSpeisesaalKücheInnenbereichAußenbereichWLAN

Schießwettbewerbe

Vom Vogel- und Geck- Schießen bis zu den Pokalen

SchützenkönigJubiläumsschützenkönigSchützengeckBruderschaftspokalSeniorenpokal

Kreisschützenfeste

Infos zu den Kreisschützenfesten in Oeventrop

195519752011

Historie

Aus der Geschichte der Bruderschaft

VereinSchützenhallePokal

Interaktiv

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung, oder stöbern Sie...

GästebuchKontaktLinks

König & Geck - Doppelschlag für die Oeventroper Kompanie

08.07.2015

Die Kandidaten der Kompanien
Oeventrop Christoph Schmidt
Oeventrop Christian Frohwein
Oeventrop Danny Flinkerbusch
Dinschede Benjamin Bräutigam
Dinschede Conny Buchheister
Dinschede Ferdi Geiz
Glösingen Ingo Wiesehöfer
Glösingen Josef Berghoff

Das Königspaar am Montagnachmittag vor dem Festzug
Zahlreiche Zuschauer, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin Rosemarie Goldner, erlebten ein spannendes und packendes - wenn auch recht kurzes - Vogelschießen mit vielen Kandidaten.

Mit der Prognose "so 150 Schuß wird er wohl halten" lag Vogelbauer Joachim Dolle am Montagmorgen ziemlich weit daneben, denn bereits mit dem 89ten Schuss setzte sich Danny Flinkerbusch von der Schützenkompanie Oeventrop gegen seine 7 Mitbewerber durch, und errang die Königswürde. Zur Königin wählte er seine Freundin Beriwan "Beri" Welter. Der Vorstand gratuliert herzlich, und freut sich auf ein tolles gemeinsames Jahr.

Das neue Geckpaar bilden Leon Jaeckel, ebenfalls aus der Oeventroper Kompanie, und Franziska Voßbeck. Auch ihnen wünschen wir ein tolles Jahr im Kreise der Oeventroper Schützen.

Der Samstag - Stangenabend

Als am Samstagnachmittag die Böllerschüsse bei einer Hitze von mehr als 35° zur Eröffnung des Festes über das Ruhrtal dröhnten, war es endlich wieder soweit.

Schützenfest in Oeventrop !!

Eigentlich ganz normal, aber doch anders als sonst gestaltete sich der Festauftatkt - ohne Jacken am Samstag - hatte es das überhaupt schon einmal gegeben ? Auch das Vogelaufsetzen entfiel auf Grund der tropischen Temperaturen, so das die Schützen vom Antreten der Kompanien direkt zur Kirche marschierten.

Vom Antreten bis zum Zapfenstreich Zur Bildergalerie
Beim traditionellen Stopp der Dinscheder Kompanie am Elisabethheim, wurde unser Ehrenpräses Hans Hölzer für 50-jährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft geehrt.

In der von Vikar Guido Ricke humorvoll gestalteten Schützenmesse - hier spielte eine blaue Plüschkatze eine entscheidende Rolle - erfolgte nach der Rückkehr zur Halle die Verleihung des Bruderschaftspokales, sowie die Ehrung der besten Einzelschützen.

Die vor Beginn des Großen Zapfenstreiches vorgesehene Ehrung des stellv. Hauptmanns Peter Schöttler mit dem Orden für hervorragende Verdienste um das Schützenwesen, musste auf Grund seiner plötzlichen Erkrankung leider entfallen. Wir wünschen Peter auch auf diesem Wege weiterhin eine rasche Genesung.

Stimmung auf der Halle Zur Bildergalerie
Im Anschluss an den von der Musikkapelle Hagen und dem Freiw. Tambourkorps Oeventrop gekonnt intonierten Zapfenstreich, wurde der offizielle Teil des Festes am Stangenabend mit dem von allen 4 Musiken gespielten Regimentsgruß beendet.

Hof und Halle zeigten sich im Laufe des Abends gut gefüllt,und so wurde bei angenehmen Temperaturen und bester Stimmung bis in den frühen Morgen gefeiert.

Sonntag

Bei wiederum bereits recht warmen Temperaturen, traten die Schützen am Sonntagmorgen zur Totenehrung auf dem Friedhof an. In Abwesenheit von Pastor Thomas wurde diese von Schützenoberst Johannes Bette und Geschäftsführer Olaf Hachmann durchgeführt.

Von der Totenehrung bis zum Königsstammtisch Zur Bildergalerie
Für die anschließenden Jubilarehrungenn hatten sich bereits zahlreiche Schützenbrüder auf der Halle eingefunden. Auch einige verdiente Schützenbrüder konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Benno Schulte erhielt hierbei den Großen Wappenteller des SSB. Den Orden für besondere Verdienste erhielten die Vorstandsmitglieder Mirco Köpp,
Frank Schledde und Marco Stübbecke.



Die Ehrung der Jubelkönigin Helga Beutlich - Schützenkönigin 1950 - wurde von Vorstandsmitgliedern der Oeventroper Kompanie und der Bruderschaft im privaten Kreis durchgeführt.

Anmarsch zum Königspaar Zur Bildergalerie
Antreten beim Königspaar Zur Bildergalerie
Festzug und Königstanz Zur Bildergalerie
Bedingt durch einen Zwischenstopp in Dinschede, trafen die Oeventroper und Dinscheder Kompanie, gemeinsam mit dem Bruderschaftsvorstand, etwas verspätet beim Königspaar Bernd und Karin Siedhoff ein. Nach kurzer Pause begann der große Festzug in dem sich ein strahlendes Königspaar, gemeinsam mit dem Jubelpaar Manfred und Dorothee Schledde, sowie der Jubelkönigin Bernhardine Peters dem Schützenvolk und den zahlreichen Zuschauern präsentierte.

Stimmung auf der Halle Zur Bildergalerie
Ein kurzer Schauer während des Festzuges, sowie ein weiterer etwas später trugen nur in der Luft zur Abkühlung ein. Alle waren noch heiß aufs feiern !! Das zeigte sich insbesondere am späteren Abend auf der Halle, wo es die Hagener Musik mit dem Königspaar Bernd und Karin Siedhoff, und vielen Gästen bis tief in die Nacht nochmal so richtig krachen liess.




Montag

Das am Montagmorgen wieder mehrere Kandidaten um die Königswürde ringen würden, konnte man bereits im Vorfeld des Festes erahnen. Das allerdings alle Kompanien gleich drei Kandidaten ins Rennen schicken würden, war dann doch eine kleine Überraschung. Für die Oeventroper Kompanie gingen Christoph Schmidt, Christian Frohwein und Danny Flinkerbusch ans Gewehr. Die Dinscheder boten neben Kompanieführer Benjamin Bräutigam mit Conny Bucheister und Ferdi Geiz zwei alte Hasen unter der Stange auf. Für die Glösinger Kompanie traten Ingo Wiesehöfer und Josef Berghoff zum Kampf um die Königswürde an. Ein Kandidat war nicht rechtzeitig zum Beginn des Vogelschiessens erschienen.

Vogelschiessen Zur Bildergalerie
Vogelschiessen Zur Bildergalerie
Luftaufnahmen Vogelschießen bis Festzug Zur Bildergalerie
Nach den obligatorischen Ehrenschüssen, begann ein wiederum spannendes Gefecht, denn alle Schüsse saßen durchweg auf, oder knapp neben der Schraube. Dies hatte zur Folge das der Vogel schon sehr früh die ersten kleinen Risse zeigte. Nach sechsjähriger Königspause waren die Dinscheder natürlich besonders heiß, und drückten Ihren Schützen die Daumen, doch es sollte auch diesmal nichts nützen.





Nach einer absoluten Steilvorlage von Ingo Wiesehöfer und Josef Berghoff, hieß die Devise bereits mit dem 89ten Schuss "Jetzt nur noch treffen". Dies ließ sich Danny Flinkerbusch nicht nehmen, und fegte mit seinem Schuss den Rest des Vogels von der Stange.

Rückmarsch zur Halle und Königsproklamation Zur Bildergalerie
Kurze Zeit später begann das mit 6 Kandidaten ebenfalls gut besetzte Geckschießen. Mit seinem Ehrenschuss hatte Christian Tillmann bereits einen Volltreffer auf den Kopf gesetzt, und auch die Kandidaten machten nicht viel Federlesen. Bereits im zweiten Durchgang machte Leon Jaeckel, ebenfalls aus der Oeventroper Kompanie, den entscheidenden Schuss und somit den Oeventroper Doppelschlag perfekt.



Vom Antreten bis zum Königstanz Zur Bildergalerie
Stimmung Hof und Halle Zur Bildergalerie
Strahlender Sonnenschein, und somit perfektes Festzugwetter erwartete die Schützen am Montagnachmittag um 17.00 Uhr beim Königspaar. Vom Oemberg ging es dann über die mit zahlreichen Fahnen geschmückten, und von Zuschauern gesäumten Kirchstraße zur Schützenhalle.

Am Spätnachmittag - nach Königs und Gecktanz - füllten sich Hof und Halle erneut mit vielen Schützen und Besuchern.
Zeit noch ein bisschen zu klönen, und sich für den Endspurt zu regenerieren, denn der hatte es in sich. Bei einer Superstimmung gaben die Oeventroper Musikkapelle auf dem Hof und die Hagener Musik auf der Bühne nochmal richtg Gas. Königspaar und Geck hatten auf der Bühne sichtlich Spaß, und auch eine gute Kondition. Schützen und Gäste feierten bis in den frühen Morgen begeistert mit.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Glückwunsch an Königspaar und Geck, und ein herzliches Dankeschön an alle die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

Besten Dank für die Bilder an Günter Hochstein, Dominik Bette, Oliver Vieth, Ronald Frank, Peter Schulte, Jürgen Röttger, Thomas Röttger und Olaf Hachmann

Der Vorstand

[^]