Dinschede

Berichte, Bilder, Aktuelles

AktuellesTermineBerichteBilderArchiv

Kompanie

Alles rund um die Schützenkompanie Dinschede

VorstandFormulareFan-Shop

Internet

Unsere Schützenkompanie in den sozialen Medien

FacebookYouTube

Erfolge

Schützenkönige / Schützengecks aus Dinschede und Bruderschaftspokalsiege unseres Schießteams

KönigeGecksPokalsiege

Strülleken

Alles rund um unseren Kompanieplatz

FestplatzFeuerschaleSeniorenkönigeKinderkönige, Kindergecks

Historie

Historisches aus der Schützenkompanie Dinschede

GeschichteWimpelKompanieliedFahne

Interaktiv

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung, oder stöbern Sie...

Gästebuch

Der Kompaniewimpel

Der Dinscheder Kompaniewimpel

Ein Meilenstein in der Geschichte der Schützenkompanie Dinschede war die Anschaffung des Kompaniewimpels im Jahre 1925.

Für 150 RM fertigten die Missionschwestern des Elisabethheimes in Oeventrop den Wimpel in Handarbeit an. Dieser Wimpel begleitet, seit dieser Zeit, die Schützenkompanie Dinschede bei allen Festzügen, die seither stattgefunden haben. Den Verstorbenen Schützenbrüder der Kompanie wird, mit dem Wimpel, das letzte Geleit gegeben.

Im Jahre 1986 wird der Beschluß gefaßt einen neuen Wimpel anzuschaffen. In den 61 Jahren ist der erste Wimpel so in Mitleidenschaft gezogen worden, daß er ersetzt werden muß. Hätte man den Wimpel weiter benutzt so wäre er heute wahrscheinlich zerstört. Ein Jahr später kam es in der Generalversammlung, am 3. Januar 1987, zur Vorstellung des neuen Kompaniewimpel. Die Vorgabe der Versammlung, den neuen Wimpel in derselben Form und Aussehen wieder zu beschaffen, ist vom damaligen Vorstand eins zu eins umgesetzt worden. Der neue Wimpel wurde am 17.01.1987 während der Sebastiansfeier eingeweiht. Seit dieser Zeit befindet sich der Orginalwimpel der Schützenkompanie Dinschede beim jeweiligen amtierenden Kompanieführer.

An der Spitze des Wimpel befinden sich Plaketten. Auf jeder Plakete ist ein Dinscheder Königspaar verewigt. Wird am Schützenfestmontag ein Dinscheder Schützenbruder das Glück haben, die Königswürde zu erringen, so bekommt auch er einen Platz an der Spitze unseres Kompaniewimpels.