Oeventrop

Berichte, Bilder, Aktuelles

AktuellesTermineBerichteBilderArchiv

Der Verein

Alles rund um den Verein...

FahneVorstandLiedGeschichteKompanie - ShopDownloadsKontakt

Unsere Majestäten

KönigeGecksNachfeier Könige

Interaktiv

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung, oder stöbern Sie...

Gästebuch

Schützenfest 2017

05.07.2017

Am Samstag um 15 Uhr war es wieder soweit, endlich böllerte es durch Oeventrop, „Schöne Feiertage“, unser Schützenfest hatte angefangen. Viele Schützen waren in den Hinterwald gekommen und bei unserem Kompanieführer Florian angetreten, von dort marschierten wir dann zu unserem Oberst Johannes Bette. Vom Vogelaufsetzen ging es an die Schützenhalle, hier wurden wir mit dem Bruderschaftspokal ausgezeichnet, den wir nach 11 Jahren wieder gewinnen konnten. Die besten Einzelschützen wurden geehrt, wir hatten zwei Schützen dabei, Björn Raseke sicherte sich die Bronze-Medaille bei den Sportschützen und Mirco Köpp holte die Goldmedaille bei den Hobbyschützen. Später am Abend spielten die Musikkapelle Hagen und das Freiwilligen Tambourkorps Oeventrop wieder ein toller „Großer Zapfenstreich“. Beendet wurde der offizielle Teil des Festes am Stangenabend mit dem von allen 4 Musiken gemeinsam gespielten Regimentsgruß. Im Anschluss daran wurde noch ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden in und vor der Halle gefeiert.

Am Sonntagmorgen, ging es zur Totenehrung auf den Friedhof, danach zum Ständchen bei Präses Pastor Thomas. Im Anschluss hieran ging es zu den Ehrungen auf die Halle. Hier hatten sich auch bereits zahlreiche Jubilare eingefunden, die für Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Auch einige verdiente Schützenbrüder konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Alfred Krick und Manfred Schledde wurden mit dem Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet, unser Kompanieführer Florian Heße bekam den Orden für besondere Verdienste des SSB.

Am Sonntagnachmittag traten wir dann bei unserem Jubelkönigspaar Klaus Hachmann und Veronika Berge (geb. Kraas-Assmann) an. Von hier aus marschierten wir zum Königspaar Ferdi und Petra Geiz. Nachdem alle Kompanien beim König eingetroffen waren, begann der große Festzug in dem sich das Königspaar, gemeinsam mit dem Jubelpaar, dem Schützenvolk und den zahlreichen Zuschauern präsentierte.

Am Montagmorgen ging es dann unter die Stange. Mit 4 Schützen aus den drei Kompanien zeigte sich das Vogelschießen dann erwartungsgemäß gut besetzt. Wir schickten mit Christian Frohwein und Mirko Rüther zwei Kandidaten ins Rennen. Mit dem 136. Schuss, wie zuvor vom Vogelbauer prognostiziert, gelang es Michael Völlmecke unter dem Jubel der Glösinger Kompanie den Vogel von der Stange zu holen. Beim Geckschießen im Anschluss, gab es mal was neues, nach sehr langem Schießen, entschied die Bruderschaft dies abzubrechen, da die Reste der Geckfigur im Kugelfang kaum noch zu erkennen waren. So wurde der Geck ausgelost und Steffen Röttger aus der Dinscheder Kompanie wurde zum Geck erklärt. Am Nachmittag mussten wir wieder den schweren Weg über die Ruhr antreten und die Glösinger und Dinscheder Kompanie abholen. In einem tollen Festzug begleiteten wir das Königspaar Michael und Monika Völlmecke in die Halle. Schützen und Gäste feierten bis in den frühen Morgen begeistert mit dem Königspaar.

Unsere Nachfeier am Dienstag war leider nicht sehr stark besucht. Diejenigen, die auf der Nachfeier waren hatten Spaß bei guten Nachfeierwetter. Neuer Nachfeierkönig wurde unser Jugendvertreter Tristan Grüterich. Ein großes Dankeschön an alle Helfer.

An dieser Stelle, noch einmal die herzlichsten Glückwünsche an das neue Königspaar Michael und Monika Völlmecke und natürlich auch an das Geckpaar Steffen Röttger mit Jacqueline Donejko.

[^]