SSG

Berichte, Bilder, Aktuelles

AktuellesTermineBerichteBilderArchiv

Böllergruppe

JahresberichteChronik

Der Verein

Alles rund um den Verein...

Der Vorstand Die Historie Die Jugend

Interaktiv

Hinterlassen Sie uns Ihre Meinung, oder stöbern Sie...

Gästebuch

Jahresberichte der VOB

Jahresbericht 2015

Bericht der Böllergruppe „VOB“ für das Jahr 2015

Im Namen der Böllergruppe wünsche ich Euch und Euren Familien noch ein frohes und gesundes Jahr 2016.

In dem Böllerjahr 2015 haben wir nur an unseren festen Terminen geböllert, dies waren:

• 25.05.2015 - Schützenfest in Warstein
• 21.06.2015 - Schützenfest in Uentrop
• 04.07.-06.07.15 - Schützenfest in Oeventrop

Weitere Treffen oder Veranstaltungen fanden nicht statt.

Eine Woche nach unserem Schützenfest, am 11. Juli, kam es zu einem tragischen Böller-Unfall in Marsberg. Beim traditionellen Anböllern des Schützenfestes der St.-Magnus-Bruderschaft explodierten zwei historische Kanonen. Der Schützenkönig wurde dabei von umherfliegenden Kanonenteilen so schwer getroffen, dass er später im Krankenhaus verstarb. Die Ursache des Unglücks ist bis heute nicht geklärt. Mehrere Vereine verzichteten im Laufe des Jahres auf Böllerschüsse bei ihren Festen.
Rechtlich gibt es bisher keine neuen Auflagen für das Böllern, so dass wir ohne Einschränkungen in das Jahr 2016 starten können.

Unser erstes Treffen findet am 13.02. bei Olaf Hachmann im „Vereinsheim“ statt.

Kurz und knapp, der Bericht der Böllerschützen für das Jahr 2015. Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, 15.01.2016

Thomas Kropf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2014

Bericht der Böllergruppe „VOB“ für das Jahr 2014

Das Böllerjahr 2014 war wie das Jahr 2013 ein sehr ruhiges Jahr. Außerplanmäßige Veranstaltungen lagen nicht vor, so dass wir nur unsere festen Termine hatten:

• 09.06.2014 - Schützenfest in Warstein
• 22.06.2014 - Schützenfest in Uentrop
• 05.07.-07.07.14 - Schützenfest in Oeventrop

Unsere Kanone „Pöff“ hat auf unserem Schützenfest leider einen Radbruch erlitten und muss repariert werden.

Das geplante Abböllern in der Sebastianhütte konnte aus terminlichen Gründen leider nicht stattfinden. Zum Jahresabschluss haben wir uns in gemütlicher Runde im Vereinsheim Hachmann getroffen und bei bestem Wetter das Jahr ausklingen lassen.

Kurz und knapp, der Bericht der Böllerschützen für das Jahr 2014. Es wird auch mal wieder ereignisreichere Jahre geben, ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, 19.01.2015

Thomas Kropf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2013

Bericht der Böllergruppe „VOB“ für das Jahr 2013

Das Böllerjahr 2013 war ein sehr ruhiges Jahr. Das Anböllern konnte leider aus terminlichen Gründen nicht stattfinden. Außerplanmäßige Veranstaltungen lagen nicht vor, so dass wir nur unsere festen Termine hatten:

• 20.05.2013 - Schützenfest in Warstein
• 16.06.2013 - Schützenfest in Uentrop
• 06.07.-08.07.13 - Schützenfest in Oeventrop

Am 28.03.2013 wurden alle Handböller und die Kanone in Mellrichstadt zum Wiederholungsbeschuss vorgeführt. Es gab keine Beanstandungen. Der Beschuss ist gültig bis zum 28.03.2018. Die Kosten betragen 403,09 EUR.

Am 17.04.2013 haben wir uns in gemütlicher Runde bei Schössken auf ein Bierchen getroffen und den Ablauf für das Böllerjahr besprochen. Auf dem Treffen beschlossen wir, dass anstatt des ausgefallenen Anböllerns, wir dieses mal ein Abböllern durchführen. Dieses fand dann am 14.09.2013 bei unseren Freunden der zweiten Kompanie der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft in der Sebastianhütte mit unseren „Holden Weibern“ statt. Neben dem Böllern schossen wir zwei Durchgänge auf dem Schießstand mit verblüffend anderer Wertung. Siegerin wurde Walli Knecht. Zusätzlich konnten wir eine Ehrenscheibe ausschießen, die man als Geschenk zum 10-jährigen Bestehen von der Schießsportgruppe überreicht bekam. Nach einem spannenden Wettbewerb konnte Harald Raseke diese für sich erringen.

Thomas Kropf hat für unsere Kanone „Pöff“ eine neue Lafette gebaut und diese am 07.12.2013 den VOB vorgestellt. Ein Einweihungsböllern konnten wir in 2013 leider nicht mehr durchführen.

Soweit der Bericht der Böllerschützen für das Jahr 2013, ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, 10.01.2014

Thomas Kropf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2012

Bericht der Böllergruppe „VOB“ für das Jahr 2012

Das Böllerjahr begann schon fast traditionell mit dem Anböllern am 28.04.2012 auf der alten Deponie im Bereich des Lehr- und Versuchsrevier auf dem Lattenberg. Den Nachmittag ließen wir wie in den Jahren zuvor im Waldgasthaus Schürmann ausklingen.

Neben unseren festen Terminen:

• 20.05.2012 - Schützenfest in Warstein
• 17.06.2012 - Schützenfest in Uentrop
• 30.06.-02.07.12 - Schützenfest in Oeventrop

konnten wir es auch auf folgenden Festivitäten krachen lassen:

• 27.05.2012 - Schützenfest in Breitenbruch

Als Überraschung haben wir zur Begrüßung des Breitenbrucher Königspaares Daniel Döring und Lena Meisterernst geböllert.

• 08.09.2012 - 2. Böller- und Kanoniertreffen in Anröchte

Das Treffen war eine recht „bunte“ Veranstaltung, eine Kopie der Getränke- und Speisekarte gebe ich als kleine Erläuterung gleich noch rum.

Auf dem 63. Westfälischen Schützentag am 12.10.2012 in Stadtlohn haben wir unser Königspaar Dirk Büenfeld „Ü“ und Susanne Kropf mit zwei Handböller beim Festumzug begleitet. Bei der Bevölkerung kam die Präsentation der Geräte sehr gut an, allerdings werden 5,5 Kg auf der Schulter zum Ende eines Festzuges verdammt schwer.

Die Böllergruppe wurde im Jahr 2002 gegründet, somit konnten wir in diesem Jahr unser erstes kleines Jubiläum feiern. Zu diesem Anlass fuhren wir am 02.10.2012 nach Arnsberg in „Paulinos Bistro“ und besichtigten dort die Destille. Nach der Besichtigung gab es eine kleine Stärkung, die auch nötig war, da die hauseigenen Schnäpse noch probiert werden mussten.

In den letzten 10 Jahren ist das Böllern auch kontinuierlich teurer geworden. Zuletzt wurde im Oktober 2012 vom HSK die Gebühr für die Verlängerung der Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz von 36 EUR auf 125 EUR erhöht. Da die Höhe der Gebühr innerhalb des gesetzlichen Rahmens (35 bis 200 EUR) liegt, besteht keine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren. Bereits eingegangene Beschwerden beim HSK haben zu keiner Änderung geführt.

Im Frühjahr 2013 müssen unsere Handböller und die Kanone neu beschossen werden. In der Hoffnung, dass für alle Geräte eine neue Beschussbescheinigung erteilt wird, freuen wir uns auf das kommende Jahr.

Soweit der Bericht der Böllerschützen für das Jahr 2012, ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, 04.01.2013

Thomas Kropf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2011

Bericht der Böllergruppe „VOB“ für das Jahr 2011

Das Jahr 2011 war ein ereignisreiches Jahr für die Böllerschützen.

Zur Eröffnung fuhren wir zum Anböllern zur alten Deponie auf dem Lattenberg. Die Örtlichkeit erwies sich als ein perfekter Platz zum Böllern. Im Anschluss ließen wir den Nachmittag im Waldgasthaus Schürmann ausklingen. Die sogenannte „Arschkarte“ wurde an diesem Tag erstmals als Orden verliehen.

Neben unseren festen Terminen:

• 13.06.2011 – Schützenfest in Warstein
• 19.06.2011 – Schützenfest in Uentrop
• 02.-04.07.2011 – Schützenfest in Oeventrop

konnten wir es auch auf folgenden Festivitäten krachen lassen:

• 20.05.2011 – Eröffnung der Meilerwoche in Uentrop
• 10.07.2011 – Schützenfest in Holzen

Ludger Schlinkmann kurz „Lupo“, ist 2011 Jubelkönig in Holzen und hat angefragt, ob wir zu diesem Anlass böllern könnten. Dieser Bitte sind wir nachgekommen und haben beim Antreten das Jubelkönigspaar begrüßt.

• 15.08.2011 – Schützenfest in Muffrika

Auf dem Schützenfest in Muffrika böllern unsere Nachbarn aus Rumbeck. Wegen Personalmangel wurden wir um Unterstützung gebeten und taten dies auch lautstark.

• 19. – 20.08.2011 – 100 Jahre Schützenverein Uentrop

Das Jubelschützenfest wurde von uns an beiden Tagen begleitet. Die „Holden Weiber“ der Böllerschützen präsentierten sich auf dem Jubelschützenfest in Uentrop erstmals in einheitlich entworfenen T-Shirts.

• 03.09.2011 – Böllertreffen in Wennigloh / 15 Jahre „Wennigloher Pulvermänner“
• 17.09.2011 - Kreisschützenfest in Oeventrop

Zum Kreisschützenfest waren die meisten von als Helfer eingesetzt, so dass es uns nicht möglich war, selbst zu böllern. Eins war uns aber klar, Schützenfest in Oeventrop ohne Böllern geht nicht. Es wurde eine Böllergruppe aus den teilnehmenden Vereinen zusammengestellt, die dann mit den von uns bereitgestellten Geräten das Vogelschießen begleiteten.

Seit diesem Jahr haben wir eine Internetseite, auf der Fotos von unseren Aktivitäten zu sehen sind. Die Seite kann unter der Adresse: http://vob.maltispace.de aufgerufen werden. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an Volker Wachholz, für die Erstellung und Pflege dieses Internetauftritts.

Wegen der steigenden Preise für das Böllerpulver haben wir beschlossen, ab 2012 für das Böllern auswärts eine Pauschale von 50,00 EUR zu nehmen.

Soweit der Bericht der Böllerschützen für das Jahr 2011, ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, 09.01.2012

Thomas Kropf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2010

Jahresbericht der Vereinigten Oeventroper Böllerschützen für das Jahr 2010

Bei meinen letzten Jahresbericht habe ich mit dem Satz geschlossen, das die Jahresplanung für 2010 wohl ähnlich aussehen wird wie 2009, und fast war ich in Versuchung den Bericht komplett zu kopieren, aber ein paar Kleinigkeiten waren dann doch etwas anders.

Zum Auftakt des Jahres durften wir unserm Böllerkopp Werner Raseke am 16. Januar auf der Egge zu seinem fünfzigsten Geburtstag recht herzlich, und auch mit entsprechendem Krach gratulieren. Als Geschenk gab es das übliche Brett mit einem Kattenkopp.

Die normalerweise übliche Terminabstimmung im Frühjahr fand aus anderweitigen Termingründen im vergangen Jahr nicht statt, jedoch wurde auf Einladung der Rumbecker Böllerschützen das Probe / Anböllern mit gemütlichem Ausklang in Rumbeck am 05.06.2010 gemeinsam durchgeführt.

Nach erfolgter Vorbereitung klappte das Böllern auch im vergangenen Jahr von einigen Ausreißern abgesehen wieder sehr gut.

Am 24. Mai und 20.Juni 2010 böllerten wir wie in den Vorjahren auch auf den Schützenfesten in Warstein und Uentrop.

Höhepunkt war natürlich wie immer das eigene Schützenfest, wobei das Anböllern am Samstag den 03.07.2010 auf Grund der Fußball-WM bereits um 14.00 Uhr, und somit eine Stunde früher stattfand als gewohnt.

Einige unserer Böllerköppe haben auch noch das Muffrikaner Schützenfest im August besucht, und haben auch hier ein wenig Pulverdampf verbreitet.

Dafür das wir bei der Gründung nur vorhatten auf dem Oeventoper Schützenfest aktiv zu sein, haben wir uns bei den umliegenden Vereinen und Bruderschaften gut etabliert, und kommen – wenn wir denn wollen – mittlerweile ganz gut rum.

Das war es soweit zum Jahr 2010, im Jahr 2011 steht neben den üblichen Terminen eine Einladung der Wennigloher Pulvermänner zu deren 15-jährigem Jubiläum am 03.09.2011 an. Auch im Frühjahr ist wieder ein Treffen / Böllern geplant, welches voraussichtlich auf dem Lattenberg stattfinden wird.

Leider wird es uns nicht möglich sein auf dem Kreisschützenfest in Oeventrop zu böllern, da ein Großteil der Böllerschützen hier bereits in die Organisation eingebunden ist.

Soweit die Rück – und Vorschau auf die Aktivitäten der Böllergruppe, ich danke für eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, den 19.01.2011

Olaf Hachmann

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jahresbericht 2009

Jahresbericht der Vereinigten Oeventroper Böllerschützen für das Jahr 2009

Das Jahr 2009 war für die Böllerschützen ein etwas ruhiges Jahr, was nicht heißt das es nicht ordentlich geknallt hätte, sondern das es keine außergewöhnlichen Veranstaltungen außer der Reihe gab.

Unser erstes Treffen fand am 28. Februar statt. Hierbei haben wir den Terminplan für das Jahr abgestimmt, und uns über die Abläufe auf den einzelnen Festen unterhalten. Weiterhin haben wir beschlossen, da Randolf Pietz nicht mehr zur Verfügung steht die Mitgliederzahl wieder um einen, auf die maximal mögliche Anzahl von Böllerschützen aufzustocken

Am 30.04.2009 trafen wir uns dann zum Probe / Anböllern wieder auf der Insel. Bei dieser Gelegenheit wurde Thomas Kropf der zwischenzeitlich alle notwendigen Lehrgänge erfolgreich absolviert hatte, als 10tes Mitglied offiziell in die Böllergruppe aufgenommen und bekam seine Böllernadel ans Revers gesteckt.

Am 01. Juni und 20.Juni 2009 böllerten wir wie in den vergangenen Jahren auch auf den Schützenfesten in Warstein und Uentrop, bevor mit dem Anböllern am Samstag den 04.07.09 das eigene Schützenfest eingeläutet wurde. Alle Feste sind problemlos verlaufen. Seit unserer Gründung haben wir uns sowohl in Oeventrop als auch in der Umgebung als Gruppierung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft recht gut etabliert.

Ein bisschen Spaß muss auch sein, uns so trafen wir uns am 03.10.2009 zu einem kleinen Ausflug der uns von der Schützenhalle, über die Rumbecker Brücke bis zur Vogelstange führte, von wo aus es mit dem Planwagen zum Lattenberg ging. Der hierbei durchgeführte Bosselwettbewerb hat uns denke ich allen viel Spaß gemacht.

Eher zufällig sahen einige von uns am 19. Dezember im Bayrischen Fernsehen aus der Reihe „Wir in Bayern“ einen Bericht über die Berchtesgadener Weihnachtsschützen. Diese böllern ab dem 17. Dezember bis zum heiligen Abend täglich eine viertel Stunde, und am heiligen Abend in der Stunde vor der Christmette (23.00 – 0.00 Uhr) was die Rohre hergeben. Interessant an diesem Bericht war insbesondere der Einblick in die Werkstatt, und das Interview mit Böllermacher Franz Pfnür von welchem wir auch unsere Böller bezogen haben.

Soviel zum Jahr 2009, auch für das Jahr 2010 stehen bis jetzt keine außergewöhnlichen Termine an, daher wird die Jahresplanung wohl ähnlich aussehen wie im vergangenen Jahr.

Soweit die Aktivitäten der Böllergruppe, ich danke für eure Aufmerksamkeit.

Oeventrop, den 04.01.2010

Olaf Hachmann



Weitere Jahresberichte

Jahresbericht der Böllergruppe für das Jahr 2008

Jahresbericht der Böllergruppe für das Jahr 2007